Konservierung von Gewürzen

Manche "Würzpflanzen" lassen sich leicht konservieren. Wichtig ist eine gute Belüftung. Die dekorativste Form für Knollen ist wohl der "Knoblauchzopf", wie er auf südeuropäischen Märkten häufig zu sehen ist.

Diese Knolle hat trotz kühler und dunkler Lagerung den Frühling gespührt. Die Zwiebeln kann man im Herbst oder eben auch im Frühling pflanzen. Sie mögen schwere Böden und sind frostfest. Knoblauch ist erntereif wenn das Laub vertrocknet ist.
Zurück zur Konservierung:

Chili am besten aufgeschnitten trocknen. Die Schoten schimmeln teils im Inneren und können bei der Weiterverarbeitung die komplette Ernte ungeniessbar machen. (Handschuhe tragen, Augen schützen, nicht ins Gesicht fassen!).

Zum Trocknen von Zwiebeln und Knoblauch feine Würfel schneiden. Sodann im Ofen bei 50°C trocknen. Energiesparender ist ein Solartrockner. Auch in der Nähe eines Holzofens kann man die kleinen Würfel austrocknen, an sehr heissen Tagen sogar auf dem Balkon. Man muss darauf achten, dass die Ernte von der Sonne nicht verbrannt bzw. gekocht wird, ggf. beschatten.

Wenn die Würfel bzw. die Chilischoten ganz trocken und ausgekühlt sind, in Gläser geben. Kleine Gläser sind zu bevorzugen, da bei jedem Öffnen (insbesondere über dem dampfenden Topf) Feuchtigkeit eindringt. Dies kann zu Aromaverlust, Schimmel und Verderben führen.

Die trockenen Würfel können in einem Mixer zu Pulver weiterverarbeitet werden. In Gläschen abgefüllt, lassen sich sehr dekorative Geschenke gestalten. Nach dem Pulverisieren von Chili sollte man etwas abwarten und beim Öffnen des Mixers die Nase und die Augen schützen. Nicht ohne Grund wird Chili auch zur Herstellung von Abwehrsprays eingesetzt. ;-)

Die meisten Kräuter wie Petersilie, Rosmarin, Minze usw. können zu Sträussen gebunden aufgehängt werden. Im Schatten getrocknet und in ganzen Blättern aufbewahrt behalten sie das meiste Aroma.

Tiefkühlen ist eine weitere Möglichkeit. In einerm Eiswürfelbehälter kann man beispielsweise die gehackten Kräuter mit Wasser übergiessen, einfrieren und dann portionsweise entnehmen. Diese Art der Konservierung ist sehr dekorativ. Ebenso kann man Eiswürfel mit Blüten herstellen, die im Sommer im Wasserglas sehr schön aussehen. Den Eiswürfelbehälter nach dem durchfrieren noch in eine Plastiktüte geben und gut verschliessen.