Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse zieht man aus Saatgut. Die kletternde Pflanze ist absolut frostempfindlich, eine Aussat vor Mai ist nicht zu empfehlen. Man kann die Blätter als Gewürz verwenden, auch die Blüten in den Farben gelb, orange, rot oder melliert sind essbar und eine hübsche Deko für den Salat. Die grünen Samenkörner habe ich erst im letzten Jahr als interessantes Gewürz entdeckt. Sie sind scharf bis sehr scharf und schmecken nussig.

Kapuziner wächst sogar im Gewächshaus, wo sie Läuse vertreibt.
Ein Tee aus Blättern der Kapuzinerkresse hilft gegen nahezu alle Lausarten. Mehr siehe Label Pflanzenstärkung.