Ein Balkongarten aus Frick, Fragen zu den Themen Bewässerung und Winterschutz

Balkon 1 in Süd-West Richtung
Balkon 1 in Süd-West Richtung
Der SW Balkon hat eine Pergola. Leider sind im sehr kalten Winter 2/3 der Rankpflanzen erfroren (Reben, Kiwi, Wisterien), sodass ich wider neu beginnen musste.
Nun wachsen dort Säulen Kirschen, -Zwetschgen, -Birnen und –Äpfel, Trauben, Issai (Traubenkiwi, Videobeitrag zur Pflanze), Feigen, weisse Johannisbeeren, Zitronen, Holunder, Tomaten und div. Kräuter und Tee (Pfefferminzen und Melisse).


Balkon 2 in Nord-West Richtung
Balkon 2 in Nord-West Richtung
Im NW Balkon wachsen weisse und rote Johannisbeeren, Jostabeeren, Andenbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Gemüse (Kopfsalat, Kohlrabi, Radieschen, Rüebli), Rosen, Hortensien.

Im ganzen etwa 30 Töpfe (30 – 60 cm) und 7 Pflanzentröge (60 – 140 cm).

Mein grösstes Problem ist die Bewässerung, im Moment autom. Bewässerung mit Gardena Automat. Aber es muss ständig angepasst werden, wenn die Pflanzen mehr Blätter bekommen und somit die Verdunstung grösser wird.

Das noch grössere Problem ist die Überwinterung der Pflanzen. Da ich die Pflanzen nicht an einen kühlen, hellen Ort stellen kann, muss ich sie auf dem Balkon überwintern. Was gibt es da für verschiedene Möglichkeiten, die Töpfe und Pflanzen zu schützen?

Ihre Antwort erscheint in Kürze unter diesem Beitrag.