Küchenkräuter / Würzkräuter

Vielen Balkongärtnern kommen noch vor dem Gemüseanbau die Küchenkräuter in den Sinn. Besonders beliebt sind winterharte Kräuter, da schon bald nach Rückzug des Schnees und ohne weiteres Zutun erste Stengel sprießen. Die Chancen, dass die Kräuter den Winter überstehen, können erhöht werden, indem man den Pflanzen ein ausreichend großes Gefäß zur Verfügung stellt. So kann sich in der Wachstumphase ein kräftiges Wurzelgeflecht ausbilden, die Basis für eine gesunde und kräftige Pflanze.

winterhart sind folgende Kräuter:
  • Rukola: Man erntet einzelne Blätter, am besten die untersten, dann wächst die Pflanze nach oben hin weiter. Sonne und Trockenheit bringen Rukola schnell zur (wunderschönen!) Blüte. Danach bilden sich Hülsen mit den Samen für die nächste Saison. Nach dem Trocknen der Hülsen in offenen Gefäßen aufbewarten, um Schimmel vorzubeugen. Dies gilt auch für alle anderen Samen. Nach vollständiger Austrocknung eignen sich Kaffeefilter für die Aufbewahrung, die man beschriften kann und die man nach dem Einfüllen der Samen mit einer Büroklammer verschliesst. Pflanzenportrait Rukola
  • Petersilie, verschiedene Sorten: krause, glatte und Wurzelpetersilie, lange Keimdauer (ca. 3 Wochen und länger), Samenbildung im zweiten Jahr. Pflanzenportrait Petersilie
  • Schnittlauch: man erntet einzelne Stengel, um die Pflanze nicht zu sehr zu schwächen.Vermehrung über Samen oder durch Teilung des Wurzelstocks.Pflanzenportrait Schnittlauch
  • Marokkanische Minze: Bätter können frisch oder getrocknet zur Teezubereitung oder als Salatwürze benutzt werden. Einzelhaltung in einem Topf empfehlenswert, da Minze über Wurzelausläufer sehr stark wuchert. Das schnelle Wachstum und der bekannte Pfefferminzgeschmack machen die Marokkanische Minze für Kinder interessant. Pflanzenportrait Pfefferminze
  • Thymian
weitere winterharte Pflanzen:
  • Spinat (Sorte Verdil sehr empfehlenswert)
  • Erdbeeren und Knoblauch (sehr gut in Kombination anbaubar)
  • Etagenzwiebel (leider kaum im Handel erhältlich, Ausnahme: Stiftung Kaiserstühler Garten)
 bedingt winterhart:
 nicht winterhart:

Weitere Infos: